4.02.2020 – DIE ZUKUNFT DER STADT(FORSCHUNG) | HCU Kultur der Metropole

Das Studienprogramm Kultur der Metropole an der HafenCity Universität Hamburg feiert zehnjähriges Bestehen auf Kampnagel

Das Wissen der Stadt in Bewegung halten – dazu diskutieren diverse Stadtforschende und -machende am 4. Februar 2020 auf Kampnagel.

Die Diskussion ist Teil eines abendfüllenden Programms anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Studiengangs „Kultur der Metropole“ an der HafenCity Universität Hamburg. Den Auftakt macht die Schweizer Kulturwissenschaftlerin Monika Litscher, die einmal mehr anschaulich macht, dass die aktuellen gesellschaftlichen und vor allem in Städten zu verortenden Herausforderungen und Krisen nicht ohne die Geisteswissenschaften zu meistern sind.
Studierende präsentieren in Form von Werkstattberichten ihre Projektarbeit zum Deutschen Hafenmuseum, zu den Rändern des Urbanen und zu neuen Mensch-Tier-Verhältnissen in der Stadt.
Eingeladen sind Stadtinteressierte, städtische Akteur*innen, Projektpartner*innen, Studierende und Studieninteressierte. Der Eintritt ist frei.

Seit seiner Gründung 2009 ist das Studienprogramm „Kultur der Metropole“ mit seinem Profil einzigartig in der deutschsprachigen Hochschullandschaft und steht für kulturwissen-schaftliche Stadtforschung und kreativ-angewandte Kulturarbeit im urbanen Kontext. Im Mittelpunkt stehen die kulturellen Dimensionen von Stadt (und ihre Wirkung auf alle Handlungsfelder des Städtischen). Gelehrt werden Grundlagen in Kultur- und Raumtheorie, Stadtethnographie, historische Stadtforschung, Museologie sowie künstlerische Forschung – und der Transfer in verschiedene Anwendungsfelder wie städtische Kulturarbeit, aktuelle Stadtentwicklungsprogramme bzw. partizipative Stadtgestaltung, Quartiersmanagement u.v.m.
Absolvent*innen von Kultur der Metropole arbeiten heute erfolgreich auf vielen Feldern der Stadtkultur: in den Deichtorhallen, bei der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, bei der Kreativgesellschaft, sie promovieren, gründen Modelabels, werden Filmemacher*innen, und Journalist*innen u.v.a.

Wann: Dienstag, 04.02.2020, 19:00 Uhr

Wo: Kampnagel | Jarrestrasse 20 | 22303 Hamburg Veranstaltungsprogramm

DIE ZUKUNFT DER STADT(FORSCHUNG)

19:00 Uhr BEGRÜSSUNG UND VORTRAG
Monika Litscher (Kulturwissenschaftlerin, Zürich) über die »Values of Humanities« und kulturwissenschaftliche Stadtforschung

19:45 Uhr PODIUMSDISKUSSION
Es diskutieren u.a. Tomás Sánchez Criado (Anthropologe, HU Berlin), Amelie Deuflhard (Intendantin Kampnagel, Hamburg), Lisa Kosok (Historikerin, HCU Hamburg), Alexa Färber (Stadtanthropologin, Universität Wien); Moderation: Kathrin Wildner (Stadtethnologin, Berlin/HCU Hamburg) und Laurenz Gottstein (Student Kultur der Metropole /HCU Hamburg)

ab 21:00 UHR PROJEKTPRÄSENTATIONEN VON STUDIERENDEN UND GET TOGETHER

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.